Chi Gong & Meditation

in der Stille liegt die Kraft

Eine innere Zentrierung und gute Verbundenheit mit der Eigenwahrnehmung schafft Raum für Klarheit, Gelassenheit und gutes Netzwerken im Miteinander.

a) Chi Gong

Einfache fliessende Bewegung verbinden sich mit dem Atem so, dass der ganze Körper durchströmt wird und der Geist in eine körperlich zentrierte Ruhe kommt. Die Körperübungen erden und weiten zugleich. 

b) Meditation

Meditation führt uns in den inneren Raum stiller Selbstwahrnehmung. Darin öffnet sich ein liebevoller wertschätzender Raum der Achtsamkeit und Stille. Das Bewusstsein wird klar und Herz-Verbunden.

Für den Newsletter anmelden

Impressum: Cornelia Jecklin, Zürich